2021 Wie aus dem Ei das Osterei wurdeDas war die spannende Frage, der die Bahnstadt-Kinder vor Ostern nachgingen. So beschäftigten sie sich mit einer Geschichte, die bis ins Römische Reich zurückgeht.

Kaiser Konstantin wollte den Glauben der Christen an die Auferstehung bewiesen haben: Wenn sie einen Stein zum Leben erwecken konnten, so wollte er sie anerkennen. Vor den Augen des Kaisers ließ Katharina ein Küken dem harten Ei entschlüpfen. Dieses Symbol beeindruckte den Kaiser sehr und er begann nachzudenken, was Ostern bedeuten kann… Im Nachgang zu dieser Geschichte stellten die Kinder in ihren Klassen ganz unterschiedlich gestaltete, farbenfrohe „Ostereier“ zum Aufhängen an den Fenstern der Schule her. Alle Menschen, die am Gadamerplatz vorbeikamen, konnten sie bewundern.